Das Festival

Von Anfang an (seit 1993) ist es das erklärte Ziel des Stuttgarter Europa Theater Treffens (SETT), dazu beizutragen, Stuttgart mit dem Metabolismus des europäischen Theaters zu verbinden, und zwar nicht nur während des Festivals, sondern nachhaltig. Wir versuchen nach Kräften in Netzwerken mitzuwirken, die durch die Organisation des Festivals entstehenden Kontakte in Form von Kooperationen vielfältiger Art in Stuttgart künstlerisch nutzbar zu machen.

Die zwei Jahre, die zwischen zwei Festivals liegen, sind keine leere Zeit. Auch dann findet, nur nicht so genannt, das "Stuttgarter Europa Theater Treffen" statt. So schaffen wir ein Pendant zu Großevents wie "Theater der Welt" in einer wahrhaft internationalen Stadt mit 25% Ausländeranteil und Einwohnern von 170 Nationen.

Während zwei Wochen im November zeigen wir im Kulturareal "Unterm Turm" über zehn verschiedene Inszenierungen aus ganz Europa - und auch weit darüber hinaus.

Dem Stuttgarter Publikum präsentieren sich international renommierte Theater und Ensembles. Intelligente Unterhaltung und diskussionswürdige Denkanstöße machen das SETT zu einem Fest der Ideen und der Fantasie.

"Es sind Ideenbörsen wie diese, die dem Schauspiel spannende Impulse geben können."
(Axel Brüggemann | Die Welt | 06.12.2000)